Clatronic 263125 MS 3326
Handhabung74%
Ausstattung80%
Verarbeitung74%
Verpackung72%
Preis/Leistung80%
80%Wertung
Wer von einem guten Milchaufschäumer erwartet, dass er hervorragenden Schaum produziert und das auch zuverlässig und ausdauernd, liegt mit dem Clatronic 263125 MS 3326 genau richtig. Der günstige Preis ist in dieser Leistungsklasse ein zusätzliches gutes Argument, das im Vergleich zur einzigen kleinen Schwäche im optischen Auftritt deutlich überwiegt.

Beim Milchaufschäumer Clatronic 263125 MS 3326 handelt es sich um einen preisgünstigen Vertreter der stationären Milchaufschäumer. Die Milch wird in einen kabellosen Behälter gefüllt, der in eine Basisstation gestellt und von dort mit Energie versorgt wird. Produziert wird kalter oder heißer Milchschaum für den besonderen Kaffeegenuss.

Schöner Milchschaum aus einem nicht ganz so schönen Gerät

Bei einem elektrischen Küchenhelfer für den Genuss- und Lifestyle-Bereich erst einmal auf das Design einzugehen, ist ungewöhnlich, hier aber sinnvoll. Denn dann hat man „das Schlimmste“ schnell hinter sich. Es gibt keinen Grund, den Clatronic 263125 MS 3326 als hübsch oder gefällig zu bezeichnen.
Die Basisstation kommt als schwarzes Kästchen mit Metalldeckel daher. Das ist nichts fürs Auge. Daran kann auch der eigentliche Aufschäumbecher nicht viel ändern. Hier hat dieser Milchaufschäumer die Nase eher hinten als vorne. Das war es aber dann auch schon mit den Kritikpunkten. Der Rest ist feinste Sahne, pardon erstklassiger Milchschaum.

Ein preisgünstiger unter den Zuverlässigen

Wie von einem Spezialisten für Milchschaum nicht anders zu erwarten, ist die Qualität des Schaums bei allen Milchsorten gleichermaßen gut bis hervorragend. clatronic-263125-ms-3326-1.jpgDie Kriterien für guten Schaum werden ohne Einschränkung erfüllt Je nach Fettgehalt der Milch cremig, fest oder besonders fest, mit langer „Standdauer“ in der entsprechenden Kaffeespezialität.
Wichtig ist dann, dass ein solcher Spezialist keine Eintagsfliege bleibt und nur in den ersten Tagen oder Wochen seinen Dienst verrichtet. Hier haben leidgeprüfte Milchschaum-Fans wohl schon einiges mitgemacht, sogar bei den teuersten Vertretern dieser Produktkategorie. Beim Clatronic 263125 MS 3326 gibt es diesbezüglich jedoch nichts zu bemängeln.

Großzügige Schaumproduktion

Mit 200 ml Milchmenge als Fassungsvermögen liegt der Clatronic 263125 MS 3326 zwar nicht ganz an der Spitze, aber gut über dem Durchschnitt vergleichbarer stationärer Milchaufschäumer. Diese Menge reicht für gewöhnlich sogar für zwei Gläser Latte Macchiato.
Wer dann allerdings weiteren Schaum benötigt, muss dem Gerät dann erst einmal eine längere Pause von ein paar Minuten gönnen, bis es wieder produktionsbereit ist. Das muss man nicht unbedingt als Manko werten, wenn man bedenkt, dass die Schaummenge aus 200 ml Milch auch ausreicht, um vier Tassen Cappuccino auf einmal aus dem Gerät herauszuholen.

Stabiler Halt, schnelle Reinigung

Lobenswert ist die wackelfreie, sehr standfeste Position, die das Gefäß in der Station einnimmt. Man sollte beim „Eindocken“ ein bisschen darauf achten, dass das Bechergefäß gut einrastet, damit es funktioniert. Nach Gebrauch geht der Abwasch ebenso leicht von der Hand. Der Becher aus Metall ist antihaftbeschichtet.
Das sorgt bei der Reinigung für so etwas wie den „Lotus-Effekt“: Die Milchreste lösen sich wunderbar leicht aus dem Becher heraus. Man spült mit warmem oder heißem Wasser nach und wischt den Becher kurz trocken.

Vorteile:

  • hohe Milchschaum-Qualität
  • günstiger Preis
  • reinigungsfreundliche Beschichtung
  • zuverlässige Qualität
  • einfache Handhabung

Nachteile:

  • gewöhnungsbedürftiges Design

Fazit

Wer von einem guten Milchaufschäumer erwartet, dass er hervorragenden Schaum produziert und das auch zuverlässig und ausdauernd, liegt mit dem Clatronic 263125 MS 3326 genau richtig. Der günstige Preis ist in dieser Leistungsklasse ein zusätzliches gutes Argument, das im Vergleich zur einzigen kleinen Schwäche im optischen Auftritt deutlich überwiegt.